Archive for März 2009

Von Vögeln

27. März 2009

3 ganz unterschiedliche Beiträge zu ein und demselben Thema

Das Bierbeben – Wie ein Vogel

Atmosphere – Bird Sings Why The Caged I Knows

The Trashmen – Surfin‘ Bird

Advertisements

UNKLE – Heaven

25. März 2009

Sowohl das Lied von James Lavelle als auch die Videoaufnahmen von Spike Jonze sind nicht ganz neu. Die Musik stammt vom UNKLE-Album War Stories und die Bilder aus dem Lakai-Skatefilm Fully Flared. In typisch Spike Jonze’scher Slow-Mo (s.u.) vollführen namhafte Skater, wie Eric Koston, ihre Tricks in einem Skatepark. Woher genau die Explosionen kommen ist unklar, aber auch egal, weil der Anblick allein schon eine wahre Freude ist und die Bilder auch sehr passend auf das Lied zugeschnitten sind. Wir wissen ja schon seit OPM, dass der Himmel eine Halfpipe ist, in diesem Fall geht sie auch noch in die Luft.
(more…)

Happy Birthday To Me!

19. März 2009

Ich hab 23 Jahre mit mir verbrach
Und in 23 Jahren hab ich mich nie mit mir verkracht
Manchmal frag ich mich, wie hab ich das gemacht
Ich hab 23 Jahre mit mir verbracht

Ich bin zu jung um meine Biographie zu schreiben
Und zu alt um ewig jung zu bleiben
Ich hab 23 Jahre mit mir verbracht

Ich hab 23 jahre mit mir verbracht
Und in 23 jahren hab ich nie über mich gelacht
Manchmal frag ich mich, wie hab ich das gemacht
Ich hab 23 Jahre mit mir verbracht

Ich hab 23 verdammte Jahre mit mir verbracht

Ich wusste, glaube ich, schon mit 15, dass ich mir heute dieses Lied anhöre.

Tocotronic – Ich Hab 23 Jahre Mit Mir Verbracht

Neues Blockhead-Album im Sommer!

17. März 2009

My new album is done. as of last week, i have finished work on my new album „the music scene“. now begins the song and painful process of getting it into your hands. i’m hoping for a summer release (and that’s looking like it’s gonna happen). a few fun facts about this album: it’s 12 songs long it’s coming out on ninja tune records it’s bringing back that depressing shit i know you guys love, but not so depressing you’ll wanna kill yourself. it’s epic (I don’t mean that in a bragging way, the songs are long and they flip up on a level that i’ve never done). soon enough, i’ll begin putting sneak previews of song up on my player but tis‘ gotta get it’s final mix and mastered first. so, yeah, this is just an early heads up. „The music scene“ is coming

Diese Informationen haben 2 Wochen gebraucht um mich zu erreichen, aber machen mich jetzt umso glücklicher.

MySpace

Franz Ferdinand – No You Girls

17. März 2009

Ich hatte mich eigentlich entschlossen die neue FF nicht so gut zu finden. Ich denke nochmal drüber nach.

Friendly Fires im Luxor am 04.03.09

11. März 2009

Spät kommt mein Konzertbericht zu den Friendly Fires. Früh hingegen war ich schon im Luxor und konnte mir die ganze erste torlose Spielhälfte zwischen Bayer und Bayern ansehen (4:2 Endstand) noch bevor die Vorband überhaupt anfing. Wax Stag, die Vorband -person empfahl sich durch schönes Schlagzeugspiel zu Shoegazersounds vom Band und machte Lust auf mehr. Mehr Personen standen bei den Friendly Fires auf der Bühne und machten ordentlich Dampf, spielten „Jump In The Pool“ schon früh in ihrem Set, dessen Highlights für mich die Songs „White Diamonds“ und „On Board“ waren und das sie mit dem – wie ich finde – überschätzten „Paris“ beendeten. Eine Zugabe gabs auch noch. Ich weiß nicht mehr den Songnamen, aber es war ein schöner Abschluss des Konzerts, bei dem es nochmal ein bisschen schneller und lauter wurde. Insgesamt dauerte das Konzert leider nur eine 3/4-Stunde, was aber auch normal ist bei einer Band, die erst ein Album veröffentlicht hat. Die eine oder andere eingestreute Coverversion (von Lykke Li vielleicht) hätte das Konzert etwas verlängern und aufwerten können, aber man kann der Band auch nicht verübeln, dass sie lieber eigenes Material spielt, und das gefiel ja auch durchaus. Wieder zuhause hatte ich dann sogar noch die Möglichkeit die zweite Hälfte des Spiels Barça gegen Mallorca zu sehen und kam noch in den Genuss eines Tores von Lionel Messi, das Barça trotz des 1:1-Unentschiedens den Weg ins Pokalfinale gegen Bilbao ebnete.

Chin Chin – Go There With You

11. März 2009

Heute ist VÖ-Tag ihres neuen Albums „The Flashing, The Fancing“ und zur Feier gibts ein schniekes Video zu „Go There With You“ mit einem kurzen Auftritt von El-P.

Mixtape des Monats März 2009

10. März 2009

Die Sache mit der Team Dresch Platte

Ich weiß und trotzdem glaube ich
daß ich sie verstehen kann
obwohl ich bin ein Mann
und trotzdem find ich sie super

Diesen Monat hats etwas länger gedauert, aber dafür gibts jetzt auch satte 21 Tracks und ein Konzept für das Mixtape habe ich diesmal auch: Alle Lead-Gesänge stammen ausschließlich von Frauen.

Tracklist:
1. The Distillers – Drain The Blood
2. Melissa Auf Der Maur – The Key
3. Yeah Yeah Yeahs – Dull Life
4. Peaches – Search And Destroy (Iggy Pop Cover)
5. Röyksopp ft. Robyn – The Girl And The Robot
6. Nina Simone – Nobody’s Fault But Mine (Blockhead Remix)
7. Fleur Earth Experiment – Schildkröte
8. Speech Debelle – Searching
9. Mystic – Beautiful Resistance
10. Bat For Lashes – Daniel
11. Telepathe – Chrome’s On It
12. Lady Sovereign – So Human
13. Yelle – Ce Jeu
14. Lily Allen – Never Gonna Happen
15. Emilíana Torrini – Heard It All Before
16. Polly Scattergood – Please Don’t Touch
17. Lissy Trullie – Self-Taught Learner
18. First Aid Kit – Tiger Mountain Peasant Song (Fleet Foxes Cover)
19. Soap & Skin – Sleep
20. A Camp – It’s Not Easy To Be Human
21. Black Box Recorder – Child Psychology

Download März

Scott Matthew – White Horse

6. März 2009

from SCOTT MATTHEW upcoming Album (date of release 24th April 2009)
THERE IS AN OCEAN THAT DIVIDES – AND WITH MY LONGING I CAN CHARGE IT – WITH A VOLTAGE THATS SO VIOLENT – TO CROSS IT COULD MEAN DEATH

Scott Matthew – nicht zu verwechseln mit Scott Matthews – ist ein bärtiger, australischer Sänger mit Hang zur Melancholie, der bald ein Album mit einem langen Namen veröffentlichen wird, das sicher genauso toll wird wie sein erstes ohne Namen. Ich verspreche mir da sehr viel von. Er hat auch mal Musik für „Ghost in The Shell“ gemacht – für die Mangafreunde.
(more…)