Posts Tagged ‘pop’

Soulwax – Much Against Everyone’s Advice

26. Oktober 2008

Erinnert sich eigentlich irgendjemand noch daran, dass Soulwax mal keinen Elektro gemacht haben?

Werbeanzeigen

Tomte – Der Letzte Große Wal

10. Oktober 2008

ich weiß noch wie ich das schreit den namen meiner mutter-video gesehen hab – ich glaube bei fast forward, wo sonst – und ich total geplättet war. da dachte ich: genau solche musik will ich hören. und genau solche musik machen tomte heute immer noch. großartig.

das war glaube ich ne phase von mir, in der ich viel rap gehört habe. aber ich hab schon immer alles durcheinander gehört, deswegen kann ich das schlecht abgrenzen.

Mixtape Des Monats Oktober 2008

9. Oktober 2008

Tracklist:

1. Tilly & The Wall – Beat Control
2. Arsenal – Estupendo
3. Little Boots – Meddle
4. MGMT – Kids (Soulwax Nite Version)
5. Yo! Majesty – Club Action
6. Ying Yang Twins – Wait (The Whisper Song)
7. Huss & Hodn – Pornofilmkäse
8. Murs – Everything
9. Juggknots – Clear Blue Skies
10. The Cure – Lullaby
11. The National – About Today
12. Radiohead – All I Need
13. Johnossi – 18 Karat Gold
14. Blood Red Shoes – It’s Getting Boring By The Sea
15. Jakobínarína – His Lyrics Are Disastrous
16. Be Your Own Pet – Becky
17. Tokyo Police Club – Box
18. Lemonheads – Confetti
19. Kings Of Leon – Use Somebody

Download Oktober

Alphabeat Konzert im Luxor, Köln, am 07.10.08

7. Oktober 2008

mein erstes mal im luxor (seit es nicht mehr prime club heißt). eigentlich alles wie immer, außer das jetzt vorne raucherbereich ist und hinten, wo die bühne steht, nichtraucher-.

zum konzert (interessanter): das erste, das auffällt, sind die vielen leute vor und auf der (kleinen) bühne. darunter ein drummer, ein bassist, ein keyboarder, ein gitarrist, ein sänger (und perkussionist) und eine sängerin. macht 6 insgesamt (die zahl der fans weiß ich jetzt nicht so genau). wer von denen bedient jetzt eigentlich den drumcomputer? man weiß zwischendurch gar nicht wer was spielt, da sie mehrmals die stationen wechseln. das macht aber gar nichts da sie eine gute performance abliefern. besonders der sänger überzeugt durch einsatz und läuft der (süß-dreinschauenden) sängerin den rang als frontperson ab, wenn er in einem tranceartigen zustand mit geschlossenen augen sein tamborin schwingt oder auf eine monitorbox steigt und das publikum bis zur extase anheizt. vielleicht auch weil man die sehr kleine sängerin gar nicht zu gesicht bekommt. insgesamt gefällt die band vor allem wegen ihrer spielfreude; was als studioversion ehrlich gesagt weniger überzeugt, weil zu einfach, zu poppig, zu bubblegum, zu wasweißich.., macht live viel spaß. dabei stechen für mich vor allem ihre hits, 10000 Nights und Fascination, die sie dann, zugegeben, doch haben, heraus. das konzert ist nach einer guten stunde (es gab keine vorband) vorbei. insgesamt ein schönes, kurzweiliges konzert.

weil ich keine fotos habe, habe ich einfach das fascination-video vorangestellt. hatte nix besseres.

Tilly & The Wall – Beat Control

27. September 2008


der hit der band, die steppt, geht mir nicht aus dem kopf. das video ist voll auf crack, gefällt mir aber schon irgendwie. wenn die sängerin jetzt noch den bullenring rausnehmen würde…

Mixtape Des Monats September 2008

2. September 2008

1. Tokyo Sex Destruction – Song To Apologize
2. The Walkmen – The Rat
3. Muse & The Streets – Who Knows Who
4. Kings Of Leon – Sex On Fire
5. Ida Marie – I Like You So Much Better When You’re Naked
6. Those Dancing Days – Home Sweet Home
7. Magistrates – Make This Work
8. Astronautalis – Trouble Hunter
9. Cage – Ballad Of Worms
10. The Mighty Underdogs – The Anthem
11. Cool Calm Pete – Gitty Up Baby!
12. Jay-Z – Jockin‘ Jay-Z
13. Iglu & Hartly – In This City
14. Tokyo Police Club – Baskervilles (Amp Live Die Hard Mix ft Yak Ballz & Aesop Rock)
15. White Lies – Death
16. Bratze – Jean Claude
17. TV On The Radio – Golden Age
18. Esser – Headlock
19. Empire Of The Sun – Walking On A Dream
20. Stereo Total – Schön Von Hinten

Download September

viele videos: (more…)